Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kampf ums Toilettenpapier artet in Mannheimer Supermarkt aus

dpa/lsw Mannheim.

In einem Mannheimer Supermarkt ist ein Streit um Toilettenpapier ausgeartet. Laut Polizei wollte ein 47-jähriger Mann am Mittwoch mehrere Packungen kaufen. Weil zwei Angestellte ihm das verwehrten, beleidigte der Mann diese zunächst und versuchte dann, sie mit der Faust zu schlagen. Ein weiterer Kunde mischte sich ein und trat den Angaben zufolge einem der Verkäufer mit dem Knie gegen die Stirn. Als die Polizei schließlich eintraf, lag der 47-Jährige, der den Streit ausgelöst hatte, auf dem Boden und klagte über Schmerzen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, der verletzte Angestellte suchte einen Arzt auf. Seit dem Ausbruch des Coronavirus ist der Absatz von Toilettenpapier bundesweit gestiegen, viele Geschäfte haben Lieferengpässe.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 15:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!