Kapitän Benjamin Hübner fällt bei TSG 1899 Hoffenheim aus

dpa Zuzenhausen. Die TSG 1899 Hoffenheim muss im Erstrundenspiel des DFB-Pokals in Chemnitz auf ihren Kapitän Benjamin Hübner verzichten. Der 31 Jahre alte Abwehrchef hat sich im Training eine Kapsel-/Bandläsion im linken Fuß zugezogen, wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bestätigte. Zuerst hatte „Bild“ darüber berichtet.

Benjamin Hübner, Kapitän von TSG 1899 Hoffenheim. Foto: -/TSG 1899 Hoffenheim/dpa/Archivbild

Benjamin Hübner, Kapitän von TSG 1899 Hoffenheim. Foto: -/TSG 1899 Hoffenheim/dpa/Archivbild

Als Alternativen für die Partie beim Regionalligisten Chemnitzer FFC am Sonntag (15.30 Uhr) gelten unter anderem Ermin Bicakcic und der zuletzt an Werder Bremen verliehene Ex-Spielführer Kevin Vogt. Der neue Trainer Sebastian Hoeneß setzte in der Vorbereitung meist auf eine Vierer-Abwehrkette. Offen ist, ob Hübner auch im ersten Ligaspiel der Kraichgauer die Woche darauf beim 1. FC Köln ausfällt.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2020, 11:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!