Kappel: Mag es nicht, wenn Leute in die Hocke gehen

dpa Berlin. Der kleinwüchsige Paralympics-Star Niko Kappel kann es überhaupt nicht leiden, wenn Menschen im Gespräch mit ihm in die Hocke gehen. „Wenn das bei mir jemand macht, gehe ich automatisch auch in die Knie, weil ich das aus meiner Sicht normale Verhältnis wiederherstellen möchte“, sagte der 1,41 Meter große Kugelstoßer in einem Interview der „Bild am Sonntag“. Der 26-Jährige vom VfB Stuttgart hatte 2016 in Rio die Goldmedaille geholt und war 2017 Weltmeister geworden. Die Paralympics in Tokio beginnen am 24. August.

Niko Kappel steht auf einem Sportplatz. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Niko Kappel steht auf einem Sportplatz. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210704-99-252508/2

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2021, 08:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!