Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karlsruher Kombilösung wird noch teurer

dpa/lsw Karlsruhe. Die Preissteigerungen beim Karlsruher Verkehrsprojekt Kombilösung haben noch kein Ende. Aktuell rechnet die Schieneninfrastruktur-Gesellschaft Kasig mit Kosten zwischen gut 1,4 und fast 1,5 Milliarden Euro für die unterirdische Straßenbahnstrecke und den Straßentunnel. Das geht aus einer Vorlage für den Karlsruher Gemeinderat hervor. Zuvor berichtete die Zeitung „Badische Neueste Nachrichten“ darüber. Vor knapp einem Jahr waren die Bauherren noch von rund 1,3 Milliarden Euro Kosten ausgegangen. Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) hatte damals bereits gesagt, eine weitere Steigerung sei nicht auszuschließen.

Das Computerbild zeigt Untertunnelung und überirdische Verkehrsführung in der Kriegsstraße. Foto: picture alliance / Kasig/dpa/Archivbild

Das Computerbild zeigt Untertunnelung und überirdische Verkehrsführung in der Kriegsstraße. Foto: picture alliance / Kasig/dpa/Archivbild

Frühester Verkehrsbeginn im Straßenbahntunnel ist Mitte 2021, der Straßentunnel soll Ende 2021 fertig sein. Beim Bürgerentscheid für das Projekt im Jahr 2002 waren Kosten von knapp 500 Millionen Euro angegeben worden.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2020, 12:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!