Kein Durchkommen: Hilfsgüter an Venezuelas Grenze gestoppt

dpa Cúcuta.

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro will keine Hilfsgüter für die notleidende Bevölkerung ins Land lassen. „Venezuela wird diese Show der falschen humanitären Hilfe nicht zulassen, denn wir sind keine Bettler“, sagte der Staatschef. Vorher waren erste Lieferungen in die kolumbianische Grenzstadt Cúcuta gebracht worden, in die Nähe der Tienditas-Brücke. Die wird schon seit Tagen von der venezolanischen Regierung blockiert. Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Juan Guaidó will die über die USA zur Verfügung gestellte Hilfe nach Venezuela schaffen lassen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.