Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kein neuer Vertrag für den VfB-Außenverteidiger Beck

dpa Stuttgart. Ex-Nationalspieler Andreas Beck wird in der kommenden Saison der 2. Fußball-Bundesliga nicht mehr für den VfB Stuttgart spielen. Der am 30. Juni auslaufende Vertrag des 32 Jahre alten Rechtsverteidigers werde nicht verlängert, teilte der Bundesliga-Absteiger am Freitag mit. Wohin Beck wechseln wird, ist unklar. Er ist nach Ex-Kapitän Christian Gentner und Dennis Aogo der dritte Routinier, dem die Schwaben keinen neuen Vertrag für die nächste Spielzeit geben.

Andreas Beck. Foto: Thomas Frey/Archivbild

Andreas Beck. Foto: Thomas Frey/Archivbild

„Im Zuge der Neuausrichtung des Kaders“ habe man sich entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern, sagte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger. Der 37-Jährige äußerte jedoch den Wunsch, den ehemaligen VfB-Jugendspieler Beck nach seiner aktiven Karriere in anderer Funktion an die Stuttgarter binden zu können. „In jedem Fall werden die Türen beim VfB für Andreas immer offenstehen und ich würde mich freuen, wenn er die ersten Schritte seiner Karriere nach seiner Profi-Zeit beim VfB gehen würde.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2019, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!