Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kfz-Verband fordert Zulassungsmöglichkeit für Autohändler

dpa/lsw Stuttgart. Ein Auto online oder telefonisch zu kaufen, ist kein Problem - doch den neuen Wagen anschließend zuzulassen, wird in Zeiten von Corona zunehmend schwierig. Immer mehr Zulassungsstellen sind geschlossen, was vom Verband des Kraftfahrzeuggewerbes in Baden-Württemberg nun scharf kritisiert wird. „Insgesamt ist die Situation mit gänzlich geschlossenen Zulassungsstellen kaum zu ertragen„, sagte Verbandspräsident Michael Ziegler am Mittwoch.

Kfz-Verband fordert Zulassungsmöglichkeit für Autohändler. Foto: Robert Schlesinger/dpa/Archivbild

Kfz-Verband fordert Zulassungsmöglichkeit für Autohändler. Foto: Robert Schlesinger/dpa/Archivbild

„Man beraubt den Kfz-Handel der derzeit einzigen Möglichkeit, Autos via Internet oder Telefon zu verkaufen, denn wer kauft ein Auto, wenn er es nicht zulassen kann?“ Ein großes Problem seien zudem die bereits verkauften Fahrzeuge, die jetzt ausgeliefert würden und nicht zugelassen werden könnten. Der Verband forderte Landkreise und Gemeinden auf, wenigstens für Kfz-Händler Zulassungen anzubieten und mit den Kfz-Innungen vor Ort Lösungen zu erarbeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
25. März 2020, 12:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Bundespolizei ahndet Verstöße an den Grenzübergängen

dpa Kehl/Altenheim/Neuried. Die Bundespolizei hat am Wochenende Verstöße an wegen der Coronavirus-Pandemie wieder kontrollierten Grenzübergängen zu Frankreich... mehr...