Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kiloweise Shisha-Tabak im Pizzaofen entdeckt

dpa Worms/Karlsruhe.

Zwei Zollbeamtinnen. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Zwei Zollbeamtinnen. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

In einem Pizzaofen haben Zollbeamte rund 38 Kilogramm Shisha-Tabak entdeckt. Auf das ungewöhnliche Versteck stießen die Ermittler aus Karlsruhe bei einer Kontrolle in vier Shisha-Bars in Worms (Rheinland-Pfalz), wie sie am Freitag mitteilten. Wasserpfeifentabak unterliegt in Deutschland genau wie der normale Tabak für Zigaretten der Tabaksteuer. Deshalb erhält auch Shisha-Tabak eine Steuerbanderole. „Falls das Steuerzeichen fehlt oder sich als Fälschung herausstellt, wurde der Tabak höchstwahrscheinlich eingeschmuggelt“, sagte Stephanie Henig vom Hauptzollamt Karlsruhe. Denn für Betreiber von Shisha-Bars sei es günstiger, aus großen Verpackungen kleine Dosierungen abzufüllen, als auf die einzeln versiegelten Portionen zurückzugreifen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2020, 13:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Spielbanken im Südwesten legen zu

dpa/lsw Baden-Baden. Die drei staatlich konzessionierten Spielbanken im Südwesten haben 2019 deutlich mehr Besucher angezogen und Geld eingenommen. An... mehr...

Baden-Württemberg

Minister Wolf begrüßt Kopftuch-Entscheidung aus Karlsruhe

dpa/lsw Stuttgart. Justizminister Guido Wolf (CDU) hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts begrüßt, wonach das Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen... mehr...