Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kletterer stürzt im Südschwarzwald ab

dpa/lsw Albbruck.

Ein Feuerwehrauto mit Martinshorn auf dem Dach. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Ein Feuerwehrauto mit Martinshorn auf dem Dach. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Beim Klettern im Albtal ist ein Mann ausgerutscht, etwa sechs Meter in die Tiefe gestürzt und gegen den Fels geprallt. Polizeiangaben vom Mittwoch zufolge verletzte sich der 45-Jährige an der Hüfte und den Beinen. Ein Hubschrauber flog ihn in eine Klinik. Der Mann war am Vortag bei Albbruck (Kreis Waldshut) am Rand des Südschwarzwalds beim Umhängen des Sicherungsseils abgestürzt. Ein Begleiter alarmierte die Rettungskräfte. Mit der Seilwinde des Hubschraubers wurde der Verletzte geborgen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2020, 13:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!