Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Klimaaktivisten sprühen Kunstblut auf Londoner Ministerium

dpa London.

Mitglieder der Gruppe Extinction Rebellion haben 1800 Liter künstliches Blut vor dem britischen Finanzministerium versprüht. Die Klimaaktivisten rückten mit einem ausgemusterten Feuerwehrauto im Regierungsviertel an und richteten einen Schlauch auf das Gebäude. Auf Bildern war eine großer Strahl roter Flüssigkeit zu sehen. An dem Fahrzeug war ein Banner angebracht mit der Aufschrift „Hören Sie auf, den Klima-Tod zu finanzieren“. 

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2019, 12:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen