Klinikverbund schränkt Besuche in Krankenhäusern weiter ein

dpa/lsw Sindelfingen/Calw. Der Klinikverbund Südwest schränkt die Besuche in Krankenhäusern zum Schutz vor Corona-Infektionen ein. Ab Freitag werden die Besuchszeiten in den sechs Kliniken aus den Landkreisen Böblingen und Calw auf maximal eine Stunde pro Tag gekürzt. Ältere und schwerkranke Patienten sowie das Pflegepersonal sollen so vor Corona-Infektionen geschützt werden, teilte der Verbund mit. Zudem begegneten sich dadurch weniger Besucher.

Auf den Intensivstationen des Verbunds waren die Besuchsregeln bereits vor einer Woche eingeschränkt worden. Laut aktueller Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg darf jeder Patient einmal am Tag von einer Person für mehrere Stunden besucht werden kann.

Um weiterhin Besuche ermöglichen zu können, appellierte Geschäftsführer Martin Loydl: „Nehmen Sie Rücksicht auf Mitpatienten und Angehörige, und verzichten Sie unbedingt auf nicht zwingend notwendige Besuche.“ Insgesamt werden im Klinikverbund Südwest derzeit 53 Corona-Patienten behandelt (Stand Donnerstag). Davon werden nach Klinikangaben sieben auf den Intensivstationen versorgt, vier Menschen werden beatmet.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2020, 15:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!