Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Handballer Kohlbacher trotz Coronavirus-Infizierung wohlauf

dpa Mannheim. Handball-Nationalspieler Jannik Kohlbacher hat seine Infizierung mit dem Coronavirus bestätigt und die Fans zum vorsichtigen Umgang mit der Pandemie aufgerufen. „Wie bereits in den Medien zu sehen & zu lesen war, habe auch ich mich mit dem Coronavirus infiziert. Dies hat ein Nasen-&Rachenabstrich an der Klinik in Heidelberg ergeben“, schrieb der 24 Jahre alte Kreisläufer des Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen am Mittwoch auf Instagram.

Jannik Kohlbacher von den Rhein-Neckar Löwen. Foto: Michael Deines/dpa/Archivbild

Jannik Kohlbacher von den Rhein-Neckar Löwen. Foto: Michael Deines/dpa/Archivbild

Bezüglich seines Gesundheitszustandes gab Kohlbacher Entwarnung: „Mir geht es allerdings super, ich bin top fit & fühle mich vollständig gesund.“ Wie alle Spieler der Rhein-Neckar Löwen und der Nationalmannschaft muss er vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben.

„Wichtig ist, dass wir alle nicht leichtfertig mit dem Coronavirus & den Folgen umgehen“, appellierte Kohlbacher. „Für die jüngere Generation mag es vielleicht harmlos sein, aber denkt bitte alle an Eure Mitmenschen der älteren Generation oder an diejenigen, die körperlich aufgrund eventueller Vorerkrankungen nicht so leicht damit umgehen können.“

Die Rhein-Neckar Löwen hatten am Mittwoch bestätigt, dass sich neben Kohlbacher und Rückraumspieler Mads Mensah weitere Akteure innerhalb der Mannschaft mit dem Sars-CoV-2 infiziert haben. Aktuell leide aber kein Akteur an grippeähnlichen Symptomen. Weil Kohlbacher in der Vorwoche beim Lehrgang der DHB-Auswahl in Aschersleben weilte, begaben sich auch seine Teamkollegen aus der Nationalmannschaft am Mittwoch in häusliche Quarantäne.

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2020, 22:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!