Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kohlenmonoxid tritt in Hochhaus aus

dpa/lsw Heddesheim. Nach dem Austreten von Gas in einem Hochhaus im Rhein-Neckar-Kreis sind drei Menschen mit einer Kohlenmonoxidvergiftung in ein Krankenhaus gekommen. Rund 70 Menschen hatten das Haus in Heddesheim am Donnerstagabend wegen einer erhöhten Kohlenmonoxidkonzentration am Fahrstuhlschacht des Hauses verlassen müssen, wie die Polizei mitteilte. Einige Personen wurden in einer Gaststätte in der Nähe untersucht. Eine 42-jährige Frau sowie zwei 20 und 22 Jahre alte Männer kamen in ein Krankenhaus. Eine 67-jährige Frau wurde ambulant behandelt.

Zu einem medizinischen Notfall gerufene Rettungskräfte hatten durch einen Warnmelder die erhöhte Gaskonzentration bemerkt. Nach der Lüftung des Gebäudes durch die Feuerwehr konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Die Ursache der erhöhten CO-Konzentration ist den Angaben zufolge ein defektes Rohr an einer Heizungsanlage.

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2019, 06:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!