Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Koschinat kann sich Vertragsverlängerung gut vorstellen

dpa/lsw Sandhausen. Trainer Uwe Koschinat kann sich ein langfristiges Engagement beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen gut vorstellen. „Ich empfinde Dankbarkeit, denn der Verein hat mir die Chance in der 2. Liga gegeben und ist auch in kritischen Situationen hinter mir gestanden. Ich fühle mich in Sandhausen sehr wohl“, sagte der 48-Jährige am Mittwoch. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, er arbeitet seit dem vergangenen Oktober als SVS-Trainer.

Uwe Koschinat. Foto:Uwe Anspach/Archivbild

Uwe Koschinat. Foto:Uwe Anspach/Archivbild

Mit vier Zählern aus den bisherigen drei Saisonspielen in der 2. Fußball-Bundesliga ist Koschinat vor dem baden-württembergischen Derby beim 1. FC Heidenheim am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) aber nicht ganz zufrieden. „Wir haben guten Fußball gespielt, aber haben zu wenige Punkte“, sagte er. Für die Partie in Heidenheim kann Koschinat bis auf die langzeitverletzten Markus Karl, Tim Kister und Sören Dieckmann auf alle Profis zurückgreifen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. August 2019, 16:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!