Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kratzen, schlagen, Haare ziehen: Zoff endet mit Anzeigen

dpa/lsw Tuttlingen.

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Recht rabiat sind zwei Schwestern, deren Vater und zwei junge Frauen in Tuttlingen aufeinander losgegangen: Polizeiangaben zufolge gerieten am Dienstagabend die 17 Jahre und 18 Jahre alten Geschwister auf der Straße mit zwei anderen, ihnen bekannten 18-jährigen Frauen aneinander. Als die vier sich kratzten, an den Haaren zogen und einander die Kleidung zerrissen, griff der Vater der Schwestern ein. Der 47-Jährige zog aus der Handtasche seiner Tochter einen Schlagstock und schlug damit die Kontrahentinnen seiner Töchter. Diese bissen ihm darauf in die Hand. Den Angaben vom Mittwoch nach wird gegen die Beteiligten nun unter anderem wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Laut Polizei hegten die jungen Frauen zuvor andauernde Differenzen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2020, 16:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!