Kretschmann gegen Verbot innerdeutscher Flüge

dpa/lsw Stuttgart.

Ein Passagierflugzeug zieht Kondensstreifen hinter sich her. Foto: Robert Michael/Archivbild

Ein Passagierflugzeug zieht Kondensstreifen hinter sich her. Foto: Robert Michael/Archivbild

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält nach eigenen Worten wenig von einem Verbot innerdeutscher Flüge. Er halte nicht so viel von dieser Debatte, sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. „Wir müssen einen anderen Weg gehen und attraktive Alternativen anbieten.“ So müsse man an technischen Lösungen arbeiten, etwa Flugzeuge mit synthetischen Kraftstoffen zu betanken, um der Umwelt nicht zu schaden. Zusätzlich müssten eine Kerosinsteuer eingeführt und attraktive Alternativen wie Schnellbahntrassen entwickelt werden. „Kurzflüge von Stuttgart nach Frankfurt oder München sind Unsinn, aber auf Flüge nach Berlin kann ich aus Zeitgründen nicht verzichten“, sagte er.

Zum Artikel

Erstellt:
7. August 2019, 09:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Jugendliche feiern trotz Corona in Wanderhütte

dpa/lsw Heidelberg/Weinheim/Mannheim. Die Polizei hat in mehreren Städten im Südwesten illegale Corona-Partys aufgelöst. In einer Wanderhütte in einem Wald in Weinheim... mehr...