KSC will nach Sieg gegen Sandhausen auch in Nürnberg punkten

dpa/lsw Karlsruhe.

KSC-Trainer Christian Eichner reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

KSC-Trainer Christian Eichner reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Nach seinem ersten Saisonsieg gegen den SV Sandhausen am vergangenen Wochenende will Fußball-Zweitligist Karlsruher SC heute beim 1. FC Nürnberg nachlegen und die Abstiegsplätze verlassen. Mit Ausnahme von Mittelfeldspieler Janis Hanek stehen KSC-Trainer Christian Eichner alle Spieler zur Verfügung. Die Favoritenrolle sieht der 37-Jährige aber bei den Nürnbergern, die in der laufenden Saison bislang fünf Punkte geholt haben und den eigenen Ansprüchen noch hinterherhinken.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2020, 02:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!