Küche in Winnenden-Birkmannsweiler gerät beim Kochen in Brand

Mann möchte sich Fischstäbchen zubereiten. Unrat fängt Feuer.

Das Feuer war bereits gelöscht, als die Freiwillige Feuerwehr an dem Brandort eintraf. Symbolbild: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Das Feuer war bereits gelöscht, als die Freiwillige Feuerwehr an dem Brandort eintraf. Symbolbild: T. Sellmaier

Winnenden. Aufgrund eines Küchenbrands ist die Freiwillige Feuerwehr am Dienstagabend um kurz vor 19 Uhr in den Oberen Kirchweg in Winnenden-Birkmannsweiler ausgerückt. Dort hatte sich ein Mann Fischstäbchen zubereiten wollen. Der Polizei zufolge geriet dabei jedoch neben dem Herd gelagerter Unrat in Brand. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte der Bewohner den Brand bereits selbst gelöscht und die Wohnung mit seinen Kindern verlassen. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2022, 09:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Polizeibericht

Fake-Anrufer knöpft 80-jährigem Backnanger über 10.000 Euro ab

Tochter des Seniors soll angeblich bei einem Verkehrsunfall eine Person tödlich verletzt haben – Polizei warnt: Nie mit unbekannten Anrufern über Vermögensverhältnisse sprechen