Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kurz vor Tory-Parteitag: Neue Vorwürfe gegen Boris Johnson

dpa London.

Der britische Premier Boris Johnson gerät kurz vor dem Parteitag der regierenden Konservativen immer stärker unter Druck. Bei seiner Ankunft in Manchester empfing ihn eine Gruppe von Demonstranten mit Sprüchen wie „Boris ist ein Lügner“. Johnson wird vorgeworfen, als Bürgermeister eine Geschäftsfrau aus den USA begünstigt zu haben. Es geht dabei um Fördergelder und die Teilnahme an Reisen, von denen die mit Johnson befreundete Jennifer Arcuri profitiert haben soll, obwohl sie nicht die erforderlichen Bedingungen erfüllte. Sowohl Johnson als auch Arcuri wiesen die Vorwürfe zurück.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2019, 23:03 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen