Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lagarde tritt Amt als EZB-Präsidentin an

dpa Frankfurt/Main.

Bei der Europäischen Zentralbank beginnt eine neue Ära. Die Französin Christine Lagarde hat heute ihr Amt als EZB-Präsidentin angetreten. Die Juristin und frühere Chefin des Internationalen Währungsfonds löste Mario Draghi ab, dessen achtjährige Amtszeit am 31. Oktober endete. Lagarde, ehemals französische Finanzministerin, hatte bereits Sympathie für eine Fortsetzung der ultralockeren Geldpolitik der EZB erkennen lassen. Allerdings will sie mögliche negative Folgen und Nebeneffekte des EZB-Kurses genauer in den Blick nehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2019, 09:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen