Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Landesbischof warnt vor Diskriminierung alter Menschen

. Karlsruhe (dpa/lsw) Der evangelische Landesbischof von Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh, warnt davor, alte Menschen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie zu diskriminieren. Gemeinsam mit dem Heidelberger Professor für Gerontologie, Andreas Kruse, sprach er sich in einem am Donnerstag veröffentlichten Memorandum dagegen aus, ältere Menschen verallgemeinernd zur Risikogruppe zu erklären, die isoliert werden müsse.

Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

„Wir betrachten mit Sorge, wie in diesem Zusammenhang über die Gruppe älterer Menschen gesprochen wird“, schrieben Kruse und Cornelius-Bundschuh. In jedem einzelnen Fall müsse das Risikoprofil bestimmt werden. „Gerade in Krisenzeiten muss sich unser Bild vom Menschen und seiner Würde im Umgang mit denen bewähren, die in besonderer Weise auf Schutz und Unterstützung angewiesen sind.“ Nur dadurch bleibe die Gesellschaft human und solidarisch.

In der Debatte um künftige Lockerungen der bestehenden Kontakteinschränkungen zur Eindämmung der Pandemie wurde der Vorschlag gemacht, ältere Menschen auch dann noch zu isolieren, wenn jüngere bereits wieder zur Normalität zurückkehren könnten. Als Begründung wird das mit dem Lebensalter steigende Risiko eines schweren oder tödlichen Krankheitsverlaufs genannt.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2020, 15:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!