Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Landeskirche will Junge binden: Kirchenwahl-Kandidatur ab 16

dpa/lsw Karlsruhe. Um junge Mitglieder zu binden, will die Evangelische Landeskirche in Baden zur Kirchenwahl im Dezember erstmals auch 16-Jährige als Kandidaten zulassen. Das kündigte der Projektleiter der Kirchenwahl, Bernd Lange, bei einem Pressegespräch in Karlsruhe am Donnerstag an. Bislang lag das Mindestalter bei 18; gewählt werden die Gemeindeleitungen, die sogenannten Kirchenältesten. Sie entscheiden gemeinsam mit dem Pfarrer über Finanzen, Verwaltung aber auch geistliche Angelegenheiten.

Das Kreuz einer evangelischen Kirche ist in der Abenddämmerung zu sehen. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Das Kreuz einer evangelischen Kirche ist in der Abenddämmerung zu sehen. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Angesichts des Mitgliederschwunds will die Landeskirche sich demnach auch gezielter nach den unterschiedlichen Bedürfnissen ihrer Mitglieder richten. Junge Menschen schätzten etwa das persönliche Gespräch bei Zukunftsfragen, während Menschen um die 30 sich über die Aufnahme in die Kirchengemeinde nach einem Umzug freuten, erklärte Oberkirchenrats-Sprecher Daniel Meier.

Insgesamt sind im Jahr 2018 mehr als 12 000 Protestanten aus der badischen Landeskirche ausgetreten, im Juni 2019 zählte die Kirche nach eigenen Angaben noch rund 1,1 Millionen Mitglieder. Nach einer Studie der Universität Freiburg könnte sich die Zahl der Kirchenmitglieder deutschlandweit bis zum Jahr 2060 fast halbieren.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2019, 15:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!