Lange Pause für Mangala: Kein Fortschritt bei Führich

dpa Stuttgart. Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss erneut für längere Zeit auf Mittelfeldspieler Orel Mangala verzichten. Der Belgier hat sich wieder eine Oberschenkelverletzung zugezogen, wie Sportdirektor Sven Mislintat am Rande des Testspiels gegen den SV Darmstadt 98 am Mittwoch mitteilte. „Es ist eine Muskelverletzung“, sagte Mislintat.

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat steht vor einem Spiel im Stadion. Foto: Tom Weller/dpa

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat steht vor einem Spiel im Stadion. Foto: Tom Weller/dpa

„Wir befinden uns in der Diagnostik und können noch nicht ganz genau einschätzen, wie lange es dauert. Sicherlich eher sechs bis acht Wochen als kürzer.“ Für Mangala ist es bereits die dritte Zwangspause wegen einer Oberschenkelblessur in diesem Jahr. Mislintat sprach von einem „Rückschlag“, nach externem Ersatz für den 23-Jährigen wolle er sich aber nicht umsehen.

Die angestrebte Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers Chris Führich vom SC Paderborn gestaltet sich indes schwierig. Es habe Verhandlungen mit dem Zweitligisten gegeben, sagte Mislintat. „Im Moment scheint es eher so, als wolle Paderborn den Spieler unbedingt behalten wollen und sich nicht weiter bewegen.“

© dpa-infocom, dpa:210714-99-382462/2

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2021, 16:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!