Lebenshilfe feiert bunten Abend mit Musik und Tanz

Ehrenvorsitzender Robert Antretter mit dabei

BACKNANG (hoh). Viele Freunde der Lebenshilfe Rems-Murr feierten beim „Bunten Abend“ in der Stadthalle ein fröhliches Fest. Beim Bühnenprogramm – „vieles hausgemacht“, wie Vorsitzender Michael Balzer betonte – zeigten Menschen mit Behinderung, welche Fähigkeiten in ihnen stecken. Die Musikgruppe Backnang unter Georg Hampel erfreute ihr Publikum mit Liedern mit Schmäh aus Österreich, Wolfgang Schöne zeigte einen amüsanten Sketch mit der Puppe Natalie. Bei zwei Darbietungen bewies die Tanzgruppe „Just4Fun-inklusiv“, geleitet von Mechthild Kallmann, ihr Können. Mit viel Freude bei der Sache war auch die Sportgruppe Backnang, die unter der Leitung von Claudia Krimmer eine schwungvolle Choreografie mit Gymnastikbällen auf die Bühne brachte. Ehrenvorsitzender Robert Antretter gab in seinem Grußwort Einblicke in seine Zeit als Bundesvorsitzender der Lebenshilfe. Welchen Stellenwert das Thema Inklusion im Landtag hatte, wollte Balzer vom Abgeordneten Gernot Gruber wissen. Zum Abschluss begeisterte die Trommelgruppe „rhythm“ von Aly Kalissa die Zuhörer mit einem Rhythmusfeuerwerk. Nach der Tombola klang der Abend mit der beliebten Disco aus. Ums leibliche Wohl kümmerten sich die Landfrauen Backnang. Foto: J. Fiedler

© Jörg Fiedler

BACKNANG (hoh). Viele Freunde der Lebenshilfe Rems-Murr feierten beim „Bunten Abend“ in der Stadthalle ein fröhliches Fest. Beim Bühnenprogramm – „vieles hausgemacht“, wie Vorsitzender Michael Balzer betonte – zeigten Menschen mit Behinderung, welche Fähigkeiten in ihnen stecken. Die Musikgruppe Backnang unter Georg Hampel erfreute ihr Publikum mit Liedern mit Schmäh aus Österreich, Wolfgang Schöne zeigte einen amüsanten Sketch mit der Puppe Natalie. Bei zwei Darbietungen bewies die Tanzgruppe „Just4Fun-inklusiv“, geleitet von Mechthild Kallmann, ihr Können. Mit viel Freude bei der Sache war auch die Sportgruppe Backnang, die unter der Leitung von Claudia Krimmer eine schwungvolle Choreografie mit Gymnastikbällen auf die Bühne brachte. Ehrenvorsitzender Robert Antretter gab in seinem Grußwort Einblicke in seine Zeit als Bundesvorsitzender der Lebenshilfe. Welchen Stellenwert das Thema Inklusion im Landtag hatte, wollte Balzer vom Abgeordneten Gernot Gruber wissen. Zum Abschluss begeisterte die Trommelgruppe „rhythm“ von Aly Kalissa die Zuhörer mit einem Rhythmusfeuerwerk. Nach der Tombola klang der Abend mit der beliebten Disco aus. Ums leibliche Wohl kümmerten sich die Landfrauen Backnang. Foto: J. Fiedler

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Eis und Kälte kontra Fingerspitzengefühl

Der mittlere Dachreiter auf der Mörikeschule hat trotz der Winterkälte und des Schmuddelwetters sein neues Blechkleid erhalten. Die Arbeiten erfordern höchstes Können von den Handwerkern. Der Inhalt der alten Zeitkapsel, die neu bestückt und im Türmchendach versenkt wird, ist dem Stadtarchiv anvertraut worden.

Stadt & Kreis

„Bürgermeister – jetzt oder nie“

Bürgermeisterwahl Auenwald: Matthias Bacher will gestalten, mit und für die Bürger. Der 58-Jährige begibt sich auf Zuhör-Tour, besucht jeden Haushalt, um zu erfahren, wo der Schuh drückt. Eines der zentralen Themen des Ingenieurs ist die Klimaneutralität.