Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Leichtes Aufatmen in Florida - Hurrikan „Dorian“ dreht ab

dpa Miami.

Die Menschen in Florida schöpfen Hoffnung: Der extrem gefährliche Hurrikan „Dorian“ hat seinen Kurs geändert und wird wahrscheinlich nicht mehr direkt auf die Ostküste des US-Bundesstaates treffen. Der Wirbelsturm soll am Dienstag in Küstennähe nördlich abdrehen und sich abschwächen, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum mitteilte. In Teilen Floridas müsse Anfang nächster Woche aber trotzdem mit starkem Regen, gefährlichen Überflutungen und zerstörerischen Winden gerechnet werden. Dies gelte gegen Mitte der Woche auch für die Bundesstaaten Georgia und South Carolina.

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2019, 10:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen