Leichtflugzeug stürzt nach Start in Acker

dpa Leutkirch im Allgäu. Ein Leichtflugzeug ist am Freitag im Allgäu nach dem Start in einen Acker gestürzt. Der 51 Jahre alte Pilot wurde leicht verletzt und der gleichaltrige Passagier kam mit dem Schrecken davon, wie die Polizei mitteilte. Das Flugzeug kam aus Mainz und machte auf dem Flugplatz in Leutkirch im Allgäu (Kreis Ravensburg) einen Stopp zum Tanken. Beim erneuten Start gelang es dem Piloten mutmaßlich wegen eines Flugfehlers nicht, an Höhe zu gewinnen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-952549/4

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2021, 13:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Studienleiter: Curevac „nach wie vor unter den Top Ten“

dpa Tübingen. Der Leiter der Impfstoff-Studie von Curevac, Peter Kremsner, sieht das Tübinger Unternehmen weiter in der Spitzengruppe der Covid-Vakzin-Hersteller... mehr...