Leipziger Angeliño gibt Comeback: Hoffenheim mit Kramaric

dpa Leipzig. Angeliño steht erstmals seit Mitte Februar wieder in der Startelf von Fußball-Bundesligist RB Leipzig. Der spanische Außenverteidiger beginnt am Freitag gegen die TSG Hoffenheim, nachdem seine Muskelverletzung vollständig ausgeheilt ist. RB-Trainer Julian Nagelsmann verzichtet erneut auf einen echten Stürmer, lässt Yussuf Poulsen und Alexander Sörloth zunächst auf der Bank. Stattdessen beginnt der schwedische Nationalspieler Emil Forsberg.

Leipzigs Spieler Angelino am Ball. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Leipzigs Spieler Angelino am Ball. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Bei den Gästen aus Hoffenheim ist Andrej Kramaric rechtzeitig fit geworden. Der Stürmer war am Montag beim 0:0 gegen Leverkusen nur als Joker ins Spiel gekommen, in Leipzig steht er in der Startelf. Dorthin schaffte es auch das 18 Jahre alte Sturmtalent Georgino Rutter. Hoffenheim hat nur eines seiner vergangenen sechs Bundesliga-Spiele gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-235781/2

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2021, 20:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!