Leitungswasser im baden-württembergischen Göppingen belastet

dpa/lsw Göppingen. Das Leitungswasser ist in Teilen der baden-württembergischen Stadt Göppingen sowie in einigen Gemeinden des Landkreises mit Bakterien belastet. Deshalb sollten Bürgerinnen und Bürger das Wasser aus der Leitung abkochen, teilte das Landratsamt Göppingen am Donnerstagabend mit. Der Grund für die Verunreinigung sei bisher unklar. Am Freitag solle überprüft werden, ob die Reinigung des Leitungsnetzes erfolgreich sei. „Erste Laborergebnisse werden für kommende Woche erwartet“, hieß es. Das sogenannte Abkochgebot solle bis mindestens Ende nächster Woche gelten.

© dpa-infocom, dpa:210805-99-731588/2

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2021, 19:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!