Leverkusen mit sechs Änderungen: Auch Alario fällt aus

dpa Leverkusen. Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen geht mit großen Personalsorgen im Angriff in die Zweitrundenpartie im DFB-Pokal gegen den Karlsruher SC am Mittwochabend (18.30 Uhr/Sky). Neben den ohnehin verletzten Patrik Schick und Karim Bellarabi fällt auch Lucas Alario wegen muskulärer Probleme aus. Für ihn rückt Paulinho in die Angriffsspitze.

Guido Rodriguez (l) von Betis und Leverkusens Lucas Alario im Zweikampf. Foto: Jose Luis Contreras/AP/dpa/Archivbild

Guido Rodriguez (l) von Betis und Leverkusens Lucas Alario im Zweikampf. Foto: Jose Luis Contreras/AP/dpa/Archivbild

Insgesamt hat Trainer Gerardo Seoane sechs Veränderungen im Vergleich zum Derby bim 1. FC Köln vorgenommen. Im Kader ist auch der erst 16 Jahre alte A-Juniorenspieler Iker Bravo. Bei den Gästen hat Trainer Christian Eichner nach dem 1:3 in Düsseldorf vier neue Spieler in die Startelf berufen.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-761077/2

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2021, 18:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!