Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Liebherr steigert Umsatz auf mehr als elf Milliarden Euro

dpa/lsw Biberach an der Riß. Mit einem ordentlichen Umsatzplus hat der Technologie-Konzern Liebherr das vergangenen Geschäftsjahr abgeschlossen. 2019 erzielte der Hersteller von Krananlagen, Bergbaugeräten, Verkehrstechnik und Haushaltsgeräten einen Erlös von 11,75 Milliarden Euro. Das sei ein Plus von 11,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Bulle sowie in Biberach an der Riß am Montag mit. Der Gewinn liege mit 429 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau.

Mit einem ordentlichen Umsatzplus hat der Technologie-Konzern das vergangene Geschäftsjahr abgeschlossen. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild

Mit einem ordentlichen Umsatzplus hat der Technologie-Konzern das vergangene Geschäftsjahr abgeschlossen. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild

Profitiert habe die Firmengruppe im vergangenen Jahr vor allem von guten Geschäften in Nordamerika. Aber auch Deutschland, Frankreich, Spanien sowie Dänemark seien Umsatztreiber gewesen. Etwas weniger gut sei es dagegen in Mittel- und Südamerika gelaufen. Eine verlässliche Prognose für das laufende Geschäftsjahr sei angesichts der Corona-Krise nicht möglich, teilte der Konzern mit. Weltweit zählt Liebherr rund 48 000 Beschäftigte.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2020, 12:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!