Linienbus rollt ohne Fahrer los: Zwei Passagiere verletzt

dpa/lsw Karlsbad. Ein Linienbus mit zwei Fahrgästen an Bord ist am Freitagmorgen im Landkreis Karlsruhe einfach ohne seinen Fahrer losgerollt. Der Bus rammte laut Polizeiangaben in Karlsbad eine Straßenlaterne, durchbrach eine Grundstückseinfassung, streifte eine Hausfassade und kam schließlich an einem Häusereck zum Stehen. Ein 11 Jahre alter Junge und eine 89 Jahre alte Frau im Bus wurden leicht verletzt. Den Schaden bezifferte die Polizei auf einige zehntausend Euro.

Offenbar war ein technischer Defekt der Grund dafür, dass der Bus von selbst in Fahrt kam. Wie ein Polizeisprecher schilderte, hatte der 34 Jahre alte Busfahrer zunächst auf der leicht abschüssigen Straße angehalten und wollte für die Weiterfahrt die Türe schließen. Als dies nicht funktioniert habe, sei er ausgestiegen, um nach der Ursache zu schauen. Trotz betätigter Bremse sei der Omnibus mit den beiden Fahrgästen dann aber losgerollt.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-51040/2

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2021, 16:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kuh Melina lässt sich Ausritte mit Gras und Brot honorieren

dpa/lsw Ölbronn-Dürrn. Melina (9) versteht sich auf entspannte Ausritte durch die Nachbarschaft. Mit Sonja Keller auf dem Rücken spaziert die Kuh alle paar... mehr...