Linienbus verliert 100 Liter Diesel

dpa/lsw Biberach.

Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild

Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild

Ein Linienbus hat in Biberach rund 100 Liter Diesel verloren. Die Kraftstoffspur sei auf Straßen im Stadtgebiet aber auch in angrenzende Ortschaften zu sehen gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Den Angaben nach war ein Schlauch für die Dieselzufuhr vom Tank zum Motor geplatzt, was der Busfahrer nicht bemerkt habe. Die Fahrbahn sei durch den auslaufenden Sprit und die winterlichen Temperaturen am Donnerstag an einigen Stellen gefährlich glatt geworden. Ein 77-Jähriger kam mit seinem Wagen ins Rutschen. Sein Auto prallte gegen den Bordstein und wurde leicht beschädigt. Die Feuerwehr Biberach setzte eine spezielle Kehrmaschine zum Reinigen der Fahrbahn ein. Dazu musste zeitweise der Verkehr umgeleitet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Dezember 2020, 11:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!