Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ludwigsburgs Basketballer vor Rückkehr ins Teamtraining

dpa/lsw Ludwigsburg. Nach der Erlaubnis der Politik für das Finalturnier der Basketball-Bundesliga stehen die MHP Riesen Ludwigsburg vor einer Rückkehr ins Teamtraining. Man dürfe zeitnah wieder damit beginnen, sagte ein Sprecher des Clubs auf Nachfrage. „Hierfür sind wir im fortwährenden Austausch mit den Behörden, um auch dahingehend die letzten Genehmigungen zu erhalten“, sagte er. Parallel werden die Spieler seit der vergangenen Woche auf das Coronavirus getestet. „Sobald je zwei Tests negativ sind, kann wieder trainiert werden. Bis dato waren alle Tests negativ.“

Ein Basketball im Korb. Foto: picture alliance / dpa / Symbolbild

Ein Basketball im Korb. Foto: picture alliance / dpa / Symbolbild

Von den zuvor in die USA abgereisten Profis sind Cameron Jackson und Thomas Wimbush bereits wieder in Deutschland und sollen an dem Finalturnier teilnehmen. Auch Marcos Knight und Nick Weiler-Babb werden in den nächsten Tagen erwartet. Bei Jaleen Smith, Tanner Leissner und Khadeen Carrington stand am Dienstagnachmittag noch nicht fest, ob sie zurückkehren.

Davon machen die Ludwigsburger auch abhängig, ob sie noch ein oder zwei Nachverpflichtungen tätigen werden. An dem Turnier in München im Juni nehmen neben Ludwigsburg noch Ausrichter und Titelverteidiger Bayern München, die Hakro Merlins Crailsheim, Alba Berlin, die EWE Baskets Oldenburg, Rasta Vechta, Brose Bamberg, BG Göttingen, ratiopharm Ulm und die Fraport Skyliners aus Frankfurt teil.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Mai 2020, 06:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!