Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lufthansa kann auch in zweiter Instanz Streik nicht stoppen

dpa Frankfurt/Main.

Die Lufthansa ist auch mit ihrem zweiten Versuch gescheitert, den für morgen angesetzten Streik ihrer Flugbegleiter mit juristischen Mitteln zu stoppen. Das hessische Landesarbeitsgericht lehnte es am Abend in Frankfurt ab, den Arbeitskampf der Gewerkschaft Ufo mit einer Einstweiligen Verfügung zu stoppen. Am Vormittag hatte bereits das Arbeitsgericht Frankfurt in erster Instanz gegen die Lufthansa entschieden. Das Unternehmen hat wegen des Streiks für Donnerstag und Freitag insgesamt 1300 Flüge abgesagt, davon sind etwa 180 000 Passagiere betroffen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2019, 19:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen