Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Luschtobjekt“: Bülent Ceylan hat für Tour abgespeckt

dpa/lsw Mannheim. Jetzt singt er auch noch. Komiker Bülent Ceylan arbeitet sich in seinem neuen Programm unter anderem an Liedern von Franz Schubert und Rammstein ab. Für die bevorstehende Tournee hat er extra abgespeckt.

Der Mannheimer Comedian Bülent Ceylan tritt vor dem Start seiner Tour „Luschtobjekt“ im Capitol auf. Foto: Uwe Anspach/dpa

Der Mannheimer Comedian Bülent Ceylan tritt vor dem Start seiner Tour „Luschtobjekt“ im Capitol auf. Foto: Uwe Anspach/dpa

Comedian Bülent Ceylan will in seinem neuen Programm „Luschtobjekt“ auch eher schwierige Themen wie die Integration von Flüchtlingen anpacken. „Es gab eine Diskussion im Team: Darf man darüber Witze machen? Oder erst recht? Ich bin gespannt, wie die Leute reagieren“, sagte der Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters der Deutschen Presse-Agentur.

Konkret melde sich seine Kunstfigur Mompfred zum Integrationskurs für Flüchtlinge. „Das ist eine krasse Nummer mit einer schönen Wende am Ende - mehr verrate ich nicht“, sagte der 44-Jährige aus Mannheim. Grundsätzlich soll sein Programm zwar zum Lachen sein. „Aber solche Themen fließen einfach mit ein“, meinte Ceylan.

Für sein neues Bühnenprogramm hat der Komiker nach eigenen Angaben acht Kilogramm abgenommen. Eine starke Motivation dazu sei der Titel der Tournee gewesen - „Luschtobjekt“ (Lustobjekt). Passend dazu präsentierte sich Ceylan bei der Vorpremiere am Donnerstagabend in seiner Heimatstadt Mannheim zeitweise mit freiem Oberkörper.

In der Show lotet der Komiker die weltweite Erotik aus - mit viel Humor und durchaus mit gesellschaftskritischen Aspekten und politischem Tiefgang. Die Zuschauer im Kulturzentrum Capitol verabschiedeten ihn nach gut zweistündigem Programm mit viel Applaus.

Er habe „ein supergutes Gefühl“ vor dem Auftakt am 30. Januar in Wetzlar (Hessen), sagte Ceylan. „Luschtobjekt“ ist sein 12. Programm. Bis Ende 2021 sind mehr als 130 Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgesehen. „Als neue Figur präsentiere ich den Superhelden Thor mit Mannheimer Dialekt und erzähle viele persönliche Sachen - etwa, wie ich von meinem Vater aufgeklärt wurde.“

Ceylan kündigte auch mehrere Lieder an, darunter eine fetzige Version der Ballade „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen. Der bekennende Hard-Rock-Fan hatte kürzlich die Band Bülent & Die Metal Angels gegründet, mit der er gelegentlich auftreten will - zum Beispiel im August auf dem Wacken Open Air. „Ich kann mir auch durchaus eine CD vorstellen“, sagte der Comedian. Und augenzwinkernd fügte er hinzu: „Ich hätte nicht gedacht, dass nach 20 Jahren Comedy nun auch noch eine Musikerkarriere beginnt.“ 2018 war er in der Komödie „Verpiss dich, Schneewittchen!“ erstmals in einer Filmhauptrolle zu sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2020, 04:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!