Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lyriker Henning Ziebritzki erhält Peter-Huchel-Preis

dpa Staufen. Der in Tübingen lebende Lyriker Henning Ziebritzki erhält den diesjährigen Peter-Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik. Das teilte der Südwestrundfunk (SWR), der neben dem Land Baden-Württemberg den Preis stiftet, am Samstag mit. Der 59-Jährige erhält den Preis für den Band „Vogelwerk“, den die Jury als „herausragende Neuerscheinung des Jahres 2019“ würdigte. Ziebritzki habe „in 52 Gedichten, die jeweils mit einem Vogelnamen überschrieben sind, ein lyrisches Kalendarium sinnlicher Grenzerfahrungen und Überwältigungsmomente geschaffen“, teilten die Preisstifter mit.

Lyriker Henning Ziebritzki sitzt an einem Schreibtisch und liest Zeitung. Foto: Björn Klein/Copyright: SWR/Björn Klein/dpa

Lyriker Henning Ziebritzki sitzt an einem Schreibtisch und liest Zeitung. Foto: Björn Klein/Copyright: SWR/Björn Klein/dpa

Der Preis ist ist mit 10 000 Euro verbunden und nach dem Lyriker Peter Huchel (1903-1981) benannt. Er wird am 3. April, dem Geburtstag Huchels, in Staufen im Breisgau vergeben. Huchel verbrachte seine letzten Lebensjahre in dem Ort. Die Jury besteht den Angaben zufolge aus sieben Literaturkritikern, Autoren und Literaturwissenschaftlern.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2020, 13:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!