Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Maas trifft Guaidós „Außenminister“ - Mehr Flüchtlingshilfe

dpa Bogotá.

Angesichts der immer dramatischer werdenden Krise in Venezuela stockt Deutschland seine Hilfsmittel für die Flüchtlinge im Nachbarland Kolumbien auf. Bundesaußenminister Heiko Maas sagte bei seinem Besuch in Bogotá vier Millionen Euro für humanitäre Hilfe zu - zusätzlich zu den schon bereitgestellten zehn Millionen. Gleichzeitig sicherte er der Opposition in Venezuela um den selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó weiterhin die Unterstützung Deutschlands im Machtkampf mit Präsident Nicólas Maduro zu.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Mai 2019, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen