Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Maas verlangt von Russland Transparenz bei Raketen-Reichweite

dpa Washington.

Im Streit um das Verbot atomarer Mittelstreckenraketen hat Bundesaußenminister Heiko Maas Russland aufgefordert, die Reichweite seiner neuen Marschflugkörper transparent zu machen. „Sich nur eine Rakete anzuschauen, wird nicht genügen“, sagte er nach einem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo in Washington. Die Nato wirft Russland vor, mit seinen neuen Raketen gegen das mehr als 30 Jahre alte Verbot bodengestützter atomarer Mittelstrecken zu verstoßen. US-Präsident Donald Trump will den sogenannten INF-Vertrag aufkündigen, falls Moskau nicht einlenkt.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 16:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen