Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Maas wirbt im Iran für Erhalt des Atomabkommens

dpa Teheran.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat zum Auftakt seines Besuchs in Teheran den Iran aufgerufen, das Atomabkommen nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen zu erhalten. Wirtschaftliche Vorteile, die sich der Iran versprochen habe, seien durch den Ausstieg der USA in dem Umfang nur noch schwer zu realisieren, sagte Maas. Aus seiner Sicht gebe es aber auch ein politisches und strategisches Interesse, etwa den Dialog mit Europa aufrecht zu erhalten. Das Abkommen war abgeschlossen worden, um eine iranische Atombombe zu verhindern. Im Gegenzug sollten Sanktionen gegen den Iran aufgehoben werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2019, 07:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen