Malcher und Maier wechseln Kreistagsfraktion

AfD-ler verlassen die Partei und treten der Gruppe Wilhelm/Klinghoffer bei.

Malcher und Maier wechseln Kreistagsfraktion

© Jörg Fiedler

Backnang/Waiblingen. Nach dem Parteiaustritt der beiden Rems-Murr-Kreisräte Michael Malcher und Marc Maier aus der AfD verlassen diese nun konsequenter Weise auch die AfD-Kreistagsfraktion im Rems-Murr-Kreis und schließen sich der Gruppe Wilhelm/Klinghoffer an. Auch Wolfgang Kölz, bereits vor knapp einem Jahr, aus der CDU-Kreistagsfraktion ausgetreten, fand in der Gruppe Wilhelm/Klinghoffer eine neue Heimat. In einer Pressemitteilung heißt es: „Im Laufe der vergangenen beiden Jahre haben sich die Ansichten und Werte der AfD von den Grundwerten, für welche Michael Malcher und Marc Maier einstehen, nachhaltig verändert.“ Auch habe sich der AfD-Kreisverband in vielen Ansichten abweichend zu den Wertevorstellungen von Michael Malcher und Marc Maier entwickelt. „Wir beide stehen für eine liberal- konservative Wirtschafts- und Wertepolitik ein, zu welchen auch politische Transparenz, Bodenständigkeit und vor allem gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen zählen“ so Marc Maier. Aus diesem Grund ist der Austritt aus der AFD für uns ein logischer Schritt.

„Wir können uns durch den Wechsel zu Gudrun Wilhelm, Charlotte Klinghoffer und Wolfgang Kölz, sehr erfahrene Kolleginnen und Kollegen, weiterhin in der Kommunalpolitik engagieren und für die Belange der Bürger im gesamten Rems-Murr-Kreis tätig sein“, ergänzt Michael Malcher. Gudrun Wilhelm und Charlotte Klinghoffer freuen sich sehr, dass sie Kreistagskollegen eine demokratische Heimat geben können – die Gruppe steht für „eigene Meinungen, „keinen Fraktionszwang“, „ein offenes Miteinander“ und für ein Handeln im Interesse der Bürger. Die Kirchbergerin Gudrun Wilhelm und die Backnangerin Charlotte Klinghoffer gehörten zur FDP – bis sie sich im Frühjahr 2020 einem Parteiausschlussverfahren ausgesetzt sahen, das immer noch nicht endgültig entschieden ist. Grund: Wilhelm war bei der Regionalwahl 2019 nicht auf Platz 1 der liberalen Liste gesetzt worden, fühlte sich „unfair ausgebootet“ und trat mit einer Gegenliste an.pm

Foto: Jörg Fiedler Foto: privatY
Malcher und Maier wechseln Kreistagsfraktion

© Andrea Pelz / Strümpfelbacher S

Zum Artikel

Erstellt:
18. September 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Bürger stimmen über Fragen an den OB ab

Das neue Demokratienetzwerk „Backnang verbindet“ setzt sich für mehr Mitbestimmung der Bürger ein. Bei der Podiumsdiskussion in knapp zwei Wochen ist auch Oberbürgermeister Maximilian Friedrich mit dabei. Welche Fragen ihm gestellt werden, darf jeder mitentscheiden.

Sie sind die neuen Gesichter des Backnanger Straßenfests: Lilli Büchele, Sanoj Abraham und Violetta Zobel (von links) arbeiten im Festivalbüro der Stadt, das die 50. Ausgabe im kommenden Juni organisiert.  Foto: T. Sellmaier
Top

Stadt & Kreis

Viel Arbeit für das neue Straßenfest-Team

Im Juni 2022 soll es endlich stattfinden, das zweimal verschobene 50. Backnanger Straßenfest. Nach dem Tod von Jürgen M. Häfner ist nun ein neues Eventteam im städtischen Kulturamt für die Organisation verantwortlich. Die drei Mitglieder haben schon einige Ideen.