Mann entgeht Betrug: Kennt „falschen Polizisten“ nicht

dpa/lsw Elzach. Weil er den Namen eines angeblichen Polizisten nicht zuordnen konnte, ist ein Mann in Elzach (Kreis Emmendingen) einer Betrugsmasche entgangen. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wurde der 68-Jährige Anfang der Woche von einem Mann angerufen, der behauptete, ein Polizist aus dem Ort zu sein. Hier machte sich den Angaben zufolge „die Schlagfertigkeit des ausgesuchten Opfers“ bezahlt sowie die Nähe zwischen Polizei und Bürgern im ländlichen Raum.

Den Namen, mit dem der Betrüger sich vorstellte, hatte der Mann in Verbindung mit der örtlichen Polizei noch nie gehört, hieß es. Der 68-Jährige rief daraufhin bei der richtigen Polizei an und erkannte, dass ihn zuvor ein Betrüger angerufen hatte. Bei der Betrugsmasche der „falschen Polizisten“ überreden Betrüger ihre Opfer am Telefon, ihnen Wertsachen auszuhändigen - angeblich, um diese in Sicherheit zu bringen.

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2020, 14:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Sonne im Süden, Wolken im Norden

dpa/lsw Stuttgart. Teils sonnig, teils bewölkt endet die Woche im Südwesten. Menschen im Süden Baden-Württembergs können sich am Freitag über zunehmenden... mehr...