Messerattacke am Bahnhof Bruchsal

25-jähriger Mann festgenommen

Am Bahnhof Bruchsal soll ein 25-Jähriger mit einem Messer auf einen Mann eingestochen und diesen lebensgefährlich verletzt haben. Jetzt ist der Tatverdächtige gefasst.

Messerattacke am Bruchsaler Bahnhof

© dpa/Tim Müller

Messerattacke am Bruchsaler Bahnhof

Von red/dpa/lsw

Nach einem lebensgefährlichen Messerangriff auf einen Mann in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 25-Jährige sei am Mittwoch von Polizisten bei einem anderen Einsatz erkannt worden, wie ein Sprecher am Donnerstag sagte. Er soll auf einem Privatgrundstück in Bretten, im gleichen Landkreis, randaliert haben.

Der Mann und sein mutmaßliches, 37 Jahre altes, Opfer sollen sich immer wieder am Bahnhof in Bruchsal aufgehalten und Alkohol getrunken haben. Nach derzeitigen Erkenntnissen seien die beiden am Montag in Streit geraten. Dann sei es zu dem Angriff mit dem Messer gekommen. Der 37-Jährige befinde sich aktuell nicht mehr in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige sollte im Laufe des Donnerstags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2024, 14:22 Uhr
Aktualisiert:
7. März 2024, 14:37 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!