Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mann muss wegen Schwarzfahrens hinter Gitter

dpa/lsw Mannheim. Ein notorischer Schwarzfahrer muss in Mannheim hinter Gitter. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kontrollierten Beamte den 41-Jährigen am Samstag am Hauptbahnhof. Dabei stellten sie fest, dass nach dem Mann gefahndet wurde, da er mehrfach ohne Fahrkarte in öffentlichen Verkehrsmitteln erwischt worden war. Wegen der Erschleichung von Leistungen hatte das Amtsgericht Weinheim den wohnungslosen Mann zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt. Da er diese Summe nicht aufbringen konnte, muss er nun 100 Tage in der Justizvollzugsanstalt Mannheim einsitzen.

Schwarzfahren ist in Deutschland eine Straftat, die laut Gesetz mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden kann.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2019, 15:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kretschmann: Klimaschutz geht nicht ohne Verbote und Gebote

dpa/lsw Sindelfingen. Sie verstehen sich als die Klimaschutzpartei schlechthin: Die Grünen in Baden-Württemberg feiern auf ihrem Parteitag ihren 40. Geburtstag... mehr...