Mann schießt auf Kontrahenten

dpa/lsw Markdorf. Ein Streit zwischen vier Männern ist im Bodenseekreis derart eskaliert, dass ein 33-Jähriger vor einem Drogeriemarkt auf einen Kontrahenten schoss. Der 46-Jährige erlitt oberflächliche Verletzungen durch eine Luftpistole und kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Quartett im Alter von 22 bis 46 Jahren liege schon seit längerem im Zwist.

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Am Samstag schlugen die Männer den Angaben zufolge in Markdorf zunächst aufeinander ein. Dann sei der 33-Jährige zu seinem Auto gegangen, habe die Waffe geholt und mehrmals auf den anderen Mann geschossen. Dieser und die beiden anderen flüchteten. Die Polizei konnte sie später finden. Den mutmaßlichen Schützen erwischte die Polizei in der Nähe des Tatorts. Alle vier seien auf freiem Fuß, sagte ein Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:210801-99-651481/3

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2021, 13:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!