Landkreis Neu-Ulm

Mann setzt beim Abflammen von Unkraut Haus in Brand

Bei dem Versuch, Unkraut mit einem Gasbrenner zu vernichten, hat ein Mann sein Haus in Flammen gesetzt.

Der Mann hatte versucht, mit einem Gasbrenner Unkraut an seinem Haus zu vernichten. (Symbolbild)

© dpa/Frank Rumpenhorst

Der Mann hatte versucht, mit einem Gasbrenner Unkraut an seinem Haus zu vernichten. (Symbolbild)

Von shm/dpa

 

Beim Vernichten von Unkraut mit einem Gasbrenner hat ein Mann das Dach seines Wohnhauses in Holzheim (Landkreis Neu-Ulm) in Brand gesetzt. Von dem Feuer wurden am Montag zwei Menschen - der Hausbesitzer und eine Frau - leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Mann habe bei den Arbeiten versehentlich eine Hecke in Brand gesetzt. 

Von der hohen Hecke seien die Flammen auf Teile des Dachstuhls übergesprungen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Hausbesitzer sei mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Pressesprecher der Polizei. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 80.000 Euro. Weitere Angaben lagen zunächst nicht vor. 

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2024, 18:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!