Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mann wirft im Bahnhof mit Schottersteinen: Zwei Verletzte

dpa/lsw Rastatt. Ein 36-Jähriger hat im Rastatter Bahnhof mit Schottersteinen um sich geworfen und dabei laut Polizei zwei Reisende verletzt und mehrere Scheiben eines Zuges beschädigt. Den Angaben vom Donnerstag zufolge soll er zunächst Steine in Richtung der Menschen geworfen haben, die auf dem Bahnsteig gewartet hatten. Als eine S-Bahn einfuhr, soll er auch diese beworfen haben. Dabei seien sechs Scheiben zu Bruch gegangen.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Zwei Menschen verletzten sich am Mittwochabend leicht. Sie erlitten demnach Schnittverletzungen durch umherfliegende Glassplitter. Die Polizei nahm den Mann fest und brachte ihn in eine psychiatrische Klinik. Durch den Vorfall kam es in Rastatt zu Verspätungen und Zugausfällen. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Mai 2020, 09:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Bilfinger mit deutlichem Verlust

dpa Mannheim. Die Corona-Pandemie und der Ölpreisverfall haben den Industriedienstleister Bilfinger im zweiten Quartal tiefer in die roten Zahlen... mehr...

Baden-Württemberg

Schauer und Hitze im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Am Donnerstag müssen sich die Menschen in Baden-Württemberg auf Schauer einstellen, kühler wird es jedoch erstmal nicht. Den Tag... mehr...