Mannheimer Maimarkt später und nur in abgespeckter Form

dpa/lsw Mannheim. Der Mannheimer Maimarkt, die nach Veranstalterangaben größte deutsche Regionalmesse, wird coronabedingt verschoben und abgespeckt. Die Messe für Handel, Handwerk, Gewerbe und Gastronomie hätte vom 24. April bis 4. Mai 2021 stattfinden und wie in den Vorjahren weit über 300 000 Besucher anziehen sollen. Wegen weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen und möglichen verschärften Maßnahmen sei es absehbar, dass eine Großveranstaltung wie der Maimarkt in seiner klassischen Form Ende April nicht öffnen könne, sagte Messe-Chefin Stefany Goschmann am Donnerstag.

Ein Auto fährt am Haupteingang zum Maimarktgelände vorbei. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Ein Auto fährt am Haupteingang zum Maimarktgelände vorbei. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Als Alternative plane die Ausstellungsgesellschaft einen „Maimarkt spezial“ vom 23. bis 27. Juni 2021 rund um Bauen – Umwelt – Energie. Dies sei wegen großer Hallen und Freigelände sowie speziellen Messe-Hygienekonzepten möglich.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2021, 13:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Sechs geflüchtete Menschen in Lkw-Laderaum an A6 gefunden

dpa/lsw Bad Rappenau. Ein Lastwagenfahrer hat sechs illegal eingereiste Flüchtlinge an der Autobahn 6 in seinem Laderaum bemerkt. Weil der Auflieger schwankte,... mehr...