Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Martin Körner zieht für SPD in den Stuttgarter OB-Wahlkampf

dpa/lsw Stuttgart. Der Kommunalpolitiker Martin Körner zieht für die SPD in die Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl. Die SPD-Kreiskonferenz wählte den 49-Jährigen am Montag einstimmig zum Kandidaten. Körner ist bislang Fraktionschef der SPD im Rathaus. Es gab keinen Gegenkandidaten.

Martin Körner (SPD) reagiert auf einer Pressekonferenz. Foto: Tom Weller/dpa/Archiv

Martin Körner (SPD) reagiert auf einer Pressekonferenz. Foto: Tom Weller/dpa/Archiv

Ohne parteiübergreifende Bündnisse dürfte es für Körner bei der OB-Wahl aber sehr schwierig werden: Bei der Wahl 2012 belegte die SPD-Kandidatin im ersten Wahlgang den dritten Platz.

Zudem tritt im Herbst auch ein zweiter Politiker mit SPD-Parteibuch für den Chefsessel im Rathaus an. Der bisherige Bürgermeister von Tengen im Kreis Konstanz, Marian Schreier, wirbt überparteilich für sich, weil er keine Unterstützung der SPD Stuttgart bekam. Die OB-Wahl ist am 8. November 2020. Amtsinhaber Fritz Kuhn (Grüne) hatte erklärt, nicht für eine zweite Amtszeit antreten zu wollen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2020, 20:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!