Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Matthias Sammer: „Deutscher Fußball hat Identität verloren“

dpa Düsseldorf.

Der ehemalige Europameister Matthias Sammer sieht den deutschen Fußball in einer schwierigen Phase. „Du brauchst immer eine Identität. Und ich hatte den Eindruck, dass der deutsche Fußball seine Identität verloren hat“, sagte er beim Branchenkongress SpoBis in Düsseldorf mit Blick auf das WM-Debakel des DFB-Teams 2018 und die zuletzt schwache Europapokal-Bilanz der Bundesligisten in den vergangenen Jahren. „Aktuell laufen wir der Musik hinterher, sowohl bei der Nationalmannschaft als auch auf der Clubebene.“

Zum Artikel

Erstellt:
31. Januar 2019, 11:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen