Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Medienzentrum leiht Notebooks aus

Dank der Unterstützung können Schüler trotz fehlender Ausrüstung von zu Hause aus digital lernen

Nicht alle Schüler haben die notwendigen technischen Geräte, um digitalem Unterricht folgen zu können. Das Kreismedienzentrum Rems-Murr unterstützt die Kinder und Jugendlichen in solchen Fällen durch den Verleih mobiler Endgeräte.  Foto: Landratsamt

Nicht alle Schüler haben die notwendigen technischen Geräte, um digitalem Unterricht folgen zu können. Das Kreismedienzentrum Rems-Murr unterstützt die Kinder und Jugendlichen in solchen Fällen durch den Verleih mobiler Endgeräte. Foto: Landratsamt

WAIBLINGEN (lra). Viele Schüler verfügen zu Hause nur über eine eingeschränkte technische Ausstattung und können daher nur schwer am derzeit teilweise digital organisierten Unterricht teilnehmen. Dies kritisierte zuletzt auch Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), und macht damit wie viele andere auf eine mögliche Chancenungleichheit aufmerksam. Dieser Herausforderung möchten sich die 51 Kreis- und Stadtmedienzentren des Landes im Rahmen ihrer Möglichkeiten stellen.

Seit Ende der Osterferien stehen deshalb mehr als 2700 mobile Endgeräte über die regionalen Kreis- und Stadtmedienzentren leihweise zur Verfügung. Darunter ungefähr 2100 iPads, 200 Android-Tablets und Convertibles sowie zahlreiche Notebooks und MacBooks. Auch das Kreismedienzentrum Rems-Murr verfügt über einen Pool von iPads und Notebooks, die über ein Mobile-Device-Management-System (MDM) verwaltet und mit schulischen Apps ausgestattet sind. Die Leihgeräte werden von den jeweiligen Schulen angefordert und übergeben.

So kommen Schüler zu den mobilen Endgeräten: Schüler, die ein Gerät benötigen, wenden sich zunächst an den jeweiligen Klassenlehrer. Die Schulen, die teilweise über einen eigenen Gerätepool verfügen, ermitteln den Bedarf und wenden sich an das Kreismedienzentrum. Die Verfügbarkeit der Geräte ist abhängig von bereits bestehenden Bestellungen. Über die E-Mail-Adresse kmz.wn@remsmurr-kreis.de können die Schulen den aktuellen Bestand erfragen und den Bestellvorgang einleiten. Die Abholung der jeweiligen Geräte sollte dann pro Schule organisiert werden, da die persönlichen Kontakte im Medienzentrum auf ein Minimum beschränkt sind und mit stark eingeschränkten Öffnungszeiten gearbeitet wird.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2020, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

„Wir dürfen die Kinder nicht fallen lassen“

Marianne Frank-Mast aus Althütte ist mit ihrem Verein Mädchenschule Khadigram mehrfach von Corona betroffen. Zum einen drohen Spenden wegzubrechen, weil derzeit keine Aktionen möglich sind. Zum anderen herrscht in Indien größere Not denn je.

Seit April ist Go-Ahead auf der Murrbahn zwischen Stuttgart und Nürnberg mit den Flirt-3-XL-Triebwagen unterwegs. Das Unternehmen spricht von einer guten Betriebsqualität. Archivfoto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

In Fahrt gekommen

Neue IT-Systeme, neue Fahrzeuge, neues Team, neue Organisationsstruktur: Bahnkonkurrent Go-Ahead musste einen Start von null auf 100 hinlegen. Auf mehreren Strecken im Land gab es dabei riesige Probleme. Das war auf der Murrbahn anders.